Umsatzsteigerung von rund 4 Prozent angestrebt
Villeroy & Boch: Geschäftsergebnis leicht zurückgegangen

Der Keramikhersteller Villeroy & Boch AG hat im ersten Halbjahr einen leichten Rückgang beim operativen Ergebnis hinnehmen müssen. Dieses habe sich auf 16,7 nach 17,0 Mill. Euro (32,7 nach 33,25 Mill. DM) in den ersten sechs Monaten des Vorjahrs belaufen, teilte das Unternehmen am Mittwoch im saarländischen Mettlach mit.

ddp-vwd METTLACH. Für das Gesamtjahr 2001 werde mit einer Umsatzsteigerung von rund 4 % und einem leichten Anstieg des operativen Ergebnisses gerechnet. Für den weiteren Jahresverlauf 2001 sei bisher jedoch noch keine Belebung des Konsums erkennbar, hieß es weiter.

Angesichts der unsicheren wirtschaftlichen Rahmenbedingungen knüpft Villeroy & Boch die Hoffnung auf eine Erlössteigerung an seine Produktneuheiten sowie an die neuen Konzerngesellschaften. Der Anteil des Auslandsumsatzes soll wiederum deutlich mehr als 60 % betragen. Angestrebt werden mittelfristig 70 %. Die positiven Ergebnisbeiträge der neuen Tochtergesellschaften seien durch Vorlaufkosten für die Markteinführung neuer Produkte sowie Aufwendungen für die Reorganisation des US-Geschäfts im Unternehmensbereich Fliesen "kompensiert" worden, hieß es zur Begründung.

Traditionsunternehmen mit 22 Produktionsstandorten

Villeroy & Boch ist ein seit 1748 bestehendes europäisches Traditionsunternehmen mit Stammsitz in Mettlach an der Grenze zu Frankreich und Luxemburg. Das Unternehmen hat 22 Produktionsstandorte in Deutschland, Frankreich, Luxemburg, den Niederlanden, Schweden, Österreich, Italien, Ungarn und Rumänien. Zunehmende Bedeutung für den Hersteller von Fliesen, Bad- und Sanitärkeramik, Wellness- und Tischkulturprodukten haben der nordamerikanische Markt sowie Australien, Hongkong und Japan.

Die Aktien von Villeroy & Boch lagen bis 12.15 Uhr unverändert bei 12,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%