Umsatzwachstum von 10 Prozent angepeilt
Philips setzt nach Handy-Joint-Venture auf weitere Partnerschaften

Nach dem Handy-Joint-Venture mit dem chinesischen Unternehmen China Electronics Corp will Philips mit zusätzlichen Partnerschaften den Absatz erhöhen.

dpa-afx FRANKFURT. Als Beispiel nannte Philips-Chef Gerard Kleisterlee am Dienstagabend bei einer Analystenkonferenz die Partnerschaft im Komponentengeschäft mit der koreanischen LG.

Für die kommenden Jahre hat sich Kleisterlee zum Ziel gesetzt, Philips zu einem wachstumsstarken Technologiekonzern zu schmieden. Innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre will Philips in jedem Geschäftsbereich ein Umsatzwachstum von 10 % im Jahr erreichen. Beim Gewinn liegt die Zielmarke bei jährlich plus 15 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%