Umsatzwachstum von 10 % für das laufende Geschäftsjahr erwartet
Walter AG steigert Jahresüberschuss

vwd TÜBINGEN. Die Walter AG, Produzent von Metallschneidegeräten und Schleifmaschinen, hat im Geschäftsjahr 2000 ihren Konzernjahresüberschuss nach Drittanteilen um 39,7 % auf 14,6 (Vorjahr: 10,4) Mill. Euro erhöht. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, stieg das Ergebnis pro Aktie auf 3,08 (2,15) Euro. Nach DVFA ergab sich ein Ergebnis pro Aktie von 3,28 (1,95) Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wurde mit 32,5 (23,3) Mill. Euro angegeben. In der Ergebnisrechnung sei ein Sonderaufwand von 1,8 Mill. Euro aus der veränderten Berechnung von Pensionsverpflichtungen der britischen Tochtergesellschaft enthalten.

Der Umsatz erhöhte sich den Angaben zufolge um 16,4 % auf 267,15 (229,57) Mill. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen auf Grund der guten Auftragslage ein Umsatzwachstum von 10 % auf 300 Mill. Euro und einen "signifikanten" Ergebnisanstieg. Nach vorläufigen Zahlen des ersten Quartals seien Auftragseingang und Umsatz um rund 30 % gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Es werde deshalb mit einer deutlichen Ebit-Steigerung für das erste Quartal gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%