Umstellung am 1. Juli 2002 abgeschlossen
Stichwort: Euro

15 Monate vor Einführung des Euros im allgemeinen Zahlungsverkehr nimmt der Geltungsraum der Gemeinschaftswährung Gestalt an. Nach der Einbeziehung Griechenlandswar der Ausgang des dänischen Referendums die wohl letzte Entscheidung zum Umfang der Euro-Zone am 1. Januar 2002.

ap FRANKFURT/MAIN. In elf der 15 EU-Staaten hat schon am 1. Januar 1999 die dreijährige Umstellungsphase der Euro-Einführung begonnen. Seitdem kann die Gemeinschaftswährung für den bargeldlosen Zahlungsverkehr verwendet werden. Auch der Handel an den Börsen der Euro-Zone wird in der neuen Währung abgewickelt. Im internationalen Devisenhandel ist der Kurs des Euros gegenüber dem Dollar seit seiner Einführung um 27 % gefallen − dies berührt allerdings zunächst nicht den Wert der Gemeinschaftswährung innerhalb des Euro-Raums.

Ab 2002 werden die nationalen Banknoten und Münzen gegen Euro-Banknoten und Euro-Münzen umgetauscht. Der Euro ist dann gesetzliches Zahlungsmittel. Am 1. Juli 2002 soll die Umstellung abgeschlossen sein, spätestens dann ist der Euro das alleinige gesetzliche Zahlungsmittel. D-Mark-Banknoten und-Münzen werden dann nur noch von den Zentralbanken angenommen und umgetauscht.

Verantwortlich für die Stabilität der Gemeinschaftswährung ist die Europäische Zentralbank (EZB). Sie ist laut Maastricht-Vertrag genauso unabhängig wie die Bundesbank, von politischen Weisungen frei und in erster Linie der Stabilität des neuen Geldes verpflichtet. Die EZB steuert die Zins- und Geldpolitik der Währungsunion. Die nationalen Notenbanken setzen die Beschlüsse nur noch um, allerdings sitzen ihre Vertreter im Europäischen Zentralbankrat, der die Leitlinien der Geldpolitik festlegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%