Umstrukturierung kostet Jobs
Preussag streicht in Großbritannien bis zu 400 Stellen

Der Touristikkonzern Preussag will im Zuge der Eingliederung seiner britischen Tochter Thomson Travel Group (TTG) bis 400 Stellen in Großbritannien streichen.

Reuters HANNOVER. Ein Personalabbau in dieser Größenordnung könne sich aus der neuen Organisationsstruktur von Thomson im Rahmen der Preussag ergeben, teilte Preussag am Dienstag in Hannover mit. Bisherige Aufgaben der ehemaligen Thomson-Holding sollen entweder von Geschäftseinheiten in Großbritannien oder bei der Preussag wahrgenommen werden. Der deutsche Konzern hatte den britischen Reisemarktführer Thomson im vorigen Jahr für knapp drei Mrd. Euro erworben und war damit zu weltweit umsatzstärksten Touristikkonzern gewachsen.

In Großbritannien sind in der Thomson-Verwaltung nach Angaben der Preussag derzeit noch rund 1400 Menschen beschäftigt. Der Personalabbau ist nach den Worten eines Sprechers nicht auf Diskussionen über aktuelle oder mögliche Umsatzeinbußen in der Reisebranche im nächsten Jahr zurückzuführen. "Die Maßnahmen in Großbritannien haben nichts mit den Anschlägen vom 11. September in den USA zu tun", sagte Preussag-Sprecher Herbert Euler.

Anders als der zweitgrößte Touristikkonzern Thomas Cook sehe Preussag keinen Anlass für einen konjunkturbedingten Stellenabbau, hieß es weiter. Es gebe wegen der Unsicherheiten nach dem 11. September lediglich vorläufig einen Einstellungsstopp, sagte Euler. Thomas Cook erwartet dagegen für das kommende Geschäftsjahr 15 % Umsatzeinbußen und will deshalb zehn Prozent der 26 500 Stellen abbauen.

Die Preussag-Aktie tendierte am Dienstagnachmittag in einem sehr schwachen Börsenumfeld mit 26,62 Euro 1,8 % unter ihrem Vortagesschluss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%