Archiv
Umstrukturierungen bei British Airways

Die Fluggesellschaft British Airways (BA) will ihr defizitäres Europageschäft rationalisieren. Der Schwerpunkt der Umstrukturierungen betreffe die Aktivitäten auf dem britischen Flughafen Gatwick, sagte ein Unternehmensvertreter der BA in London. Auch einige Langstreckenverbindungen stünden zur Disposition.

Reuters LONDON. 1999 hatte die BA auf den innereuropäischen Routen einen Verlust von 310 Mill. Pfund verbucht. Durch die Umstrukturierungen könnten nach Einschätzung von Analysten mehr als 6000 Arbeitsplätze gestrichen werden. Angesichts der Nähe zum größeren und attraktiveren Flughafen Heathrow sei ein Ausbau von Gatwick als zweite Drehscheibe von British Airways kontraproduktiv, sagte der BA-Vertreter weiter.

Experten gehen davon aus, dass die unprofitablen Europa-Routen entweder komplett gestrichen oder an die Billig-Tochter Citiflier abgegeben werden. Gleichzeitig dürften die profitablen Urlaubsflüge verstärkt über Gatwick abgewickelt werden, während in Heathrow die Business-Flüge konzentriert werden. Die endgültige Entscheidung über die Streichungen und Umstrukturierungen wird nach Experteneinschätzungen noch in diesem Monat fallen, da die Carrier bis Ende Oktober ihre Sommerflugpläne 2001 bei den Behörden einreichen müssen.

Die Rationalisierungen dürften aufgrund des zu erwartenden Arbeitsplatzabbaus bei den Gewerkschaften auf Widerstand stoßen. Angesichts des Einbruchs des Betriebsergebnisses um 81 % auf 84 Mill. Pfund im vergangenen Geschäftsjahr und den Verlusten im Europageschäft gehen Analysten aber davon aus, dass sich BA-Chef Rod Eddington mit seinen Restrukturierungsplänen durchsetzen wird. Eddington war im Mai als Sanierer angetreten. Fusionsgespräche der BA mit dem niederländischem Wettbewerber KLM waren im September abgebrochen worden.

Eddingtons Vorgänger Bob Ayling hatte bereits angekündigt, dass bei Restrukturierungsmaßnahmen etwa 6000 der insgesamt 60 000 Arbeitsplätze bei der BA abgebaut werden könnten. Analysten wiesen darauf hin, dass Eddington bereits gesagt habe, die Zahl der zu streichenden Stellen könne auch höher als die genannten 6000 ausfallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%