Umstrukturierungen
Brauereien planen gemeinsamen Einstieg in Getränke-Großhandel

Die Brauereien Bitburger, Krombacher und Warsteiner planen den gemeinsamen Einstieg in den Getränke-Fachgroßhandel. Die drei Firmen hätten dazu eine Gesellschaft gegründet, um gemeinsam aktiv Vertriebswege zu sichern, teilte die Krombacher Brauerei am Dienstag mit.

Reuters FRANKFURT. Hintergrund seien tief greifende Umstrukturierungen im deutschen Biermarkt, auf den verstärkt ausländische Großbrauereien drängen würden, sagte Krombacher-Sprecher Franz-Josef Weihrauch. Es werde zudem nicht ausgeschlossen, dass die drei Brauereien in Zukunft auch in anderen Bereichen gemeinsam agieren. "Das ist jetzt erstmal das erste konkrete Projekt", sagte Weihrauch.

Die neue Vertriebs-Gesellschaft "Premium Getränke Distribution GmbH" soll - vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kartellbehörden - ab sofort Beteiligungen an regional starken Getränkefach-Großhändlern erwerben, teilte Krombacher mit. Dabei handele es sich vornehmlich um Getränke-Abholmärkte und Gastronomie-Zulieferer, über deren Produktpalette und Preisbildung die Gesellschaft aber nicht bestimmen werde.

Nach Einschätzung des Krombacher-Sprechers nimmt die Einflussnahme von Großbrauereien auf den Getränkehandel europaweit zu. Mit der Gründung der neuen Holding wollen die drei Brauereien den deutschen Markt davor bewahren. "Auch wenn wir Mitbewerber sind - wir haben ein gemeinsames Interesse: Wenn ich den Kanal beherrsche, kann kein Ausländer rein", sagte Weihrauch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%