Umtausch ausgeschlossen
Der “Eichel-Trick“

Bravo! Die Herrn Eichel, Gottschalk und Zumwinkel haben die “Aktie Gelb“ erfolgreich unters Volk gebracht.

Bravo! Die Herrn Eichel, Gottschalk und Zumwinkel haben die "Aktie Gelb" erfolgreich unters Volk gebracht. Das ist ungefähr so, als hätten sie jedem Eskimo einen Kühlschrank verkauft. Noch vor wenigen Monaten jedenfalls klang Post nach Beamten, die pünktlich Dienstschluss machen und Warten am Schalter. Und eigentlich hätten die Anteile am Staatsbetrieb Post sogar kostenlos unter der Bevölkerung verteilt werden müssen. Schließlich gehören sie der Allgemeinheit.

Doch der "Eichel-Trick" hat wieder funktioniert. Aus einer mit Risiko verbundenen Unternehmensbeteiligung haben die Marketing- und PR-Strategen ein Markenprodukt mit begehrenswerten, fest definierten Eigenschaften gemacht. Einmal zur "Aktie Gelb" mutiert, wollten diese Anteile plötzliche alle haben. Der Markt war geschaffen, die Aktie achtfach überzeichnet.

Doch die Sache hat einen Haken: Ein Umtausch der "Aktie Gelb" ist ausgeschlossen. Anders als bei den von Gottschalk so heiß geliebten Gummibärchen. Wenn diese den versprochenen Eigenschaften einmal nicht entsprechen sollten, gibt es von Haribo eine frische Packung frei Haus, samt Entschuldigungsschreiben. Wenn der Kurs der "Aktie Gelb" fallen sollte, weil das versprochene Wachstum nicht erreicht wird, wird es wieder nur heißen: Pech gehabt. Das war schon bei der T-Aktie und T-Online so.

Doch das ist egal. Der "Eichel-Trick" funktioniert trotzdem, und er wird sicherlich noch häufig angewandt. Der nächste Kandidat ist schon ausgemacht: Die Bahn kommt!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%