Umtauschfrist verlängert
Bei Bertelsmann sinkt eventuell die Rendite

hps DÜSSELDORF/GÜTERSLOH. Die Gesamtkapitalrendite der Bertelsmann AG, Gütersloh, sinkt möglicherweise im laufenden Geschäftsjahr unter 12 %, wie eine Sprecherin des Medienkonzerns am Montag dem Handelsblatt bestätigte.

hps DÜSSELDORF/GÜTERSLOH. Die Gesamtkapitalrendite der Bertelsmann AG, Gütersloh, sinkt möglicherweise im laufenden Geschäftsjahr unter 12 %, wie eine Sprecherin des Medienkonzerns am Montag dem Handelsblatt bestätigte. Nach Aussage des Unternehmens sind dafür die angespannte Situation im Musikgeschäft, die hohen Investitionen im E-Commerce und die laufende Restrukturierung des klassischen Clubgeschäfts verantwortlich. Eine weiterer Grund liegt in der Ausweitung der Konzernbilanzsumme durch die Akquisition der RTL-Group und durch Zukäufe von Gruner + Jahr in den USA wie dem Erwerb der Wirtschaftsverlage "Fast Company" und "Inc.".

Die Ausschüttung auf den an der Gesamtkapitalrendite orientierten Genussschein 1992 wird dadurch unsicherer. Bereits im jetzigen Geschäftsjahr könnte sich durch eine Gesamtkapitalrendite von weniger als 12 % nach den Bedingungen des Genussscheins 1992 eine Ausschüttung von weniger als 15 % ergeben. Die Bertelsmann-Sprecherin empfiehlt daher: "Wer umtauscht, ist auf der sicheren Seite. Der Umtausch der Bertelsmann Genussscheine 1992 in Genussscheine 2001 wird bisher von den Anlegern gut aufgenommen. Rund 85 % der Investoren hätten ihre Wertpapiere in den letzten Wochen umgetauscht. Mittlerweile wurde die Frist bis zum 9. März verlängert. Besitzer des neuen Genussscheins können auf eine nach unten abgesicherte Ausschüttungsregel vertrauen, die eine 15 %-Dividende garantiert, allerdings mit der Bedingung, dass der Jahresüberschuss ausreicht.

Der Vorstand hat jedoch für Unentschlossene entschieden, einmalig auf freiwilliger Basis die Ausschüttungsregel der Genussscheine 2001 auch auf die nicht umgetauschten Genussscheine 1992 anzuwenden und auf diese somit ebenfalls 15 % auszuschütten. Bertelsmann hatte den Anlegern zum Tausch geraten, nachdem die Gesamtkapitalrendite als Steuerungsgröße des Konzerns aufgegeben worden war - zu Gunsten moderner betriebswirtschaftlicher Zielgrößen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%