Umtauschverhältnis steht
Bewag vor Fusion mit deutlichem Plus

Knapp zwei Monate vor der geplanten Verschmelzung mit Vattenfall Europe hat der Berliner Energieversorger Bewag bei Umsatz und Ertrag kräftig zugelegt.

HB/dpa BERLIN. Im 1. Quartal des neuen Geschäftsjahres 2002/03 (30. Juni) stieg der Umsatz um 14,7 % auf 662 Mill. Euro, teilte die Bewag am Freitag in Berlin mit. Der Konzerngewinn erhöhte sich um 24 % auf 31 Mill. Euro.

Unterdessen stehen auch die Konditionen für den Tausch der Bewag- Aktie in Papiere von Vattenfall Europe fest. Nach den von Wirtschaftsprüfern ermittelten Unternehmenswerten erhalten die verbliebenen Bewag-Kleinaktionäre für eine Aktie 0,5976 Aktien der Vattenfall Europe AG (Berlin). Vattenfall ist bereits über den Hamburger Energieversorger HEW zu 89 % an der Bewag beteiligt. Der Rest der Bewag-Anteile befindet sich in Streubesitz.

Vattenfall Europe soll den etablierten Stromkonzerne E.ON, RWE und EnBW in Deutschland Paroli bieten. Dem neuen Verbund gehören neben HEW die Veag, Laubag und ab Anfang 2003 auch die Bewag an. Die Berliner sind mit rund zwei Mill. Kunden und guter Finanzbasis wesentlicher Teil des neuen Konzerns. Das operative Geschäft in Berlin mit der Marke "Bewag" soll auf eine neue Kommanditgesellschaft übertragen werden. Die Bewag AG soll nach Zustimmung der Aktionäre am 31. Januar in der Holding Vattenfall Europe AG aufgehen. Damit würde nach 70 Jahren auch das Kapitel "Bewag-Aktie" beendet sein. Denn auch der Streubesitz von nur zehn Prozent soll auf die Holding übergehen.

Die Wirtschaftsprüfer von BDO haben den Angaben zufolge die voraussichtlichen Unternehmenswerte von Bewag sowie Vattenfall Europe zum 31. Januar 2003 ermittelt. Danach sei die Bewag rund 3,188 Mrd. Euro wert und Vattenfall Europe 4,482 Mrd. Euro. Dies entspreche einem Wert pro Aktie der Vattenfall Europe von etwa 23,82 Euro und etwa 14,23 Euro der Bewag.

Die Aktien reagierten unterschiedlich. Während Vattenfall Europe zeitweise um mehr als zehn Prozent auf 20,31 Euro zulegten, verloren Bewag im Frankfurter Parketthandel teils mehr als sechs Prozent auf 13,90 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%