UMTS-Netz soll bis 2003 fertig sein
Viag baut Mobilfunknetz zu Testzwecken auf

Das Mobilfunkunternehmen Viag Interkom hat in München zu Testzwecken ein 1000 Quadratmeter großes Mobilfunknetz eröffnet.

ddp MÜNCHEN. Aufgabe der 30 Mitarbeiter ist es, neue Geräte, Mobilfunksoftware oder Dienstleistungen auf ihre Alltags- und Netzverträglichkeit zu prüfen, wie Reinhard Herr, Direktor der Network Operations, am Dienstag erläuterte. Darüber hinaus soll vor allem das Zusammenspiel der alten Mobilfunknetze mit der neuen UMTS-Technik erprobt werden.

Das alte Testlabor, das Viag Interkom seit 1999 in München in Betrieb hatte, war mit 350 Quadratmetern Fläche für die zusätzlichen UMTS-Geräte zu klein geworden. Das Testlabor dient ebenfalls dazu, neue Mitarbeiter auszubilden, die ihre Erfahrungen später bei technischen Problemen im Realnetz einbringen können. Bis 2003 möchte Viag-Interkom nach eigener Aussage ein "nahezu flächendeckendes" UMTS-Netz aufbauen. Kooperationspartner ist das Mobilfunkunternehmen T-Mobil.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%