Archiv
Umwandlungssteuergesetz

BFH-Urteilvom 17.09.2003 00:00:00 - I R 97/02



Bundesfinanzhof
Umwandlungssteuergesetz


UmwStG 1995 § 20, § 22 Abs. 3; EStG § 6 Abs. 1 Nrn. 1 und 2; GrEStG § 1 Abs. 1 Nr. 3; HGB § 255 Abs. 1

Bei der Verschmelzung einer Personen- auf eine Kapitalgesellschaft gegen Gewährung von Gesellschaftsanteilen an der übernehmenden Gesellschaft handelt es sich auch nach Maßgabe des § 20 UmwStG 1995 um einen tauschähnlichen und damit entgeltlichen Vorgang. Bei der Einbringung anfallende GrESt. gehört bei der übernehmenden Gesellschaft deshalb zu den aktivierungspflichtigen Anschaffungsnebenkosten (Fortführung des Senatsurt. v. 15. 10. 1997 I R 22/96, BStBl. II 1998 S. 168 = DB 1998 S. 287; Bestätigung des BMF-Schreibens vom 25. 3. 1998, BStBl. I 1998 S. 268, Rdn. 20.01).

BFH-Urteil vom 17.09.2003 - I R 97/02



(DATEV LEXinform-Nr. 0816475)Hinweis: Das Urteil ist in diesem Heft zu finden (DB 2003 S. 2685).





Quelle: DER BETRIEB, 10.12.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%