Archiv
UN: Bald Milliarden Menschen in Ländern mit zu wenig Wasser

Im Jahre 2025 werden nach Schätzung der Vereinten Nationen 2,4 bis 3,4 Milliarden Menschen in Ländern mit Wasserknappheit leben. Heute sei es gerade einmal eine halbe Milliarde, heißt es im diesjährigen Weltbevölkerungsbericht der UN. Wasserknappheit sei dabei nur eine der großen Gefahren der Bevölkerungsexplosion.

dpa LONDON. Im Jahre 2025 werden nach Schätzung der Vereinten Nationen 2,4 bis 3,4 Milliarden Menschen in Ländern mit Wasserknappheit leben. Heute sei es gerade einmal eine halbe Milliarde, heißt es im diesjährigen Weltbevölkerungsbericht der UN. Wasserknappheit sei dabei nur eine der großen Gefahren der Bevölkerungsexplosion.

Der Bericht zieht in diesem Jahr eine Bilanz unter der Überschrift "Zehn Jahre nach der Weltbevölkerungskonferenz von Kairo". Dabei war 1994 ein Aktionsplan verabschiedet worden, mit dem das Bevölkerungswachstum bis 2015 gebremst werden soll. Schlüsselpunkte sind eine stärkere Verbreitung von Verhütungsmitteln auch in den ärmsten Ländern, verbesserte Lebensbedingungen für die Menschen der Dritten Welt sowie eine Stärkung der Frauenrechte.

Als gute Nachricht heben die UN hervor, dass heute mehr Menschen wirksam verhüten könnten: 1994 hätten 55 % aller Paare weltweit moderne Verhütungsmittel benutzt, heute seien es 61 %. Das sei aber noch lange nicht genug. Der Bericht rechnet vor: Wenn 201 Millionen Frauen in den ärmsten Ländern Verhütungsmittel bekämen, würden damit 23 Mill. ungeplante Geburten verhindert, 22 Mill. Abtreibungen, 142 000 Todesfälle durch Schwangerschaftskomplikationen und der Tod von 1,4 Mill. Säuglingen.

Es bestehe ein direkter Zusammenhang zwischen der Verfügbarkeit von Verhütungsmitteln und der Verringerung von Armut, schreibt der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (Unfpa), der den Bericht jedes Jahr erstellt: "Kleinere Familien haben mehr, um in die Bildung und Gesundheit ihrer Kinder zu investieren."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%