"Unbedenklich"
Lipobay-Entwickler steht zu seinem Medikament

ap BERLIN. Der Entwickler des vom Bayer-Konzern vom Markt genommenen Cholesterinsenkers Lipobay, Reiner Ziegler, hält sein Medikament trotz mehrerer Todesfälle nach wie vor für unbedenklich. In einem Interview der `Welt am Sonntag" sagte Ziegler, er selbst, seine Familie und Freunde behandelten sich weiterhin mit dem Präparat: `Ich vertraue ihm und hoffe, dass ich in Zukunft noch an Lipobay komme."

Laut `Welt" war nach Angaben Zieglers schon lange bekannt, dass der Cholesterinsenker Muskelschwäche hervorrufen könne. Ebenso sei bekannt gewesen, dass Lipobay nicht mit Gemfibrozil, einem anderen das Blutfett abbauenden Wirkstoff, kombiniert werden dürfe. Auf die Nebenwirkungen sei bei den Anträgen auf Zulassung hingewiesen worden. Auch auf den Beipackzetteln sei dies vermerkt und darauf verwiesen worden, dass als Startdosis nicht die höchste Dosierung verordnet werden dürfe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%