"Undurchsichtige Lage"
Alcatel beurteilt Geschäftsaussichten verhaltener

Reuters PARIS. Der französische Telekom - Ausrüster Alcatel beurteilt seine Geschäftsaussichten 2001 verhaltener als zuletzt. "Für das erste Quartal halten wir an unseren Prognosen für ein Umsatzwachstum von 20 % fest. Für den Rest des Jahres kann ich derzeit auf Grund der undurchsichtigen Lage keine Vorhersagen machen", sagte der Alcatel-Chef Serge Tchuruk der französischen Zeitung "Les Echos" (Montagausgabe). Bislang hatte Alcatel für das Gesamtjahr 2001 von einem erwarteten Umsatzwachstum von 20 bis 25 Prozent gesprochen. Langfristig erwarte Alcatel Wachstumsraten zwischen 15 und 20 % jährlich, hieß es zudem.

Alcatel halte aber weiter an seinem Ziel fest, auf Grund des laufenden Restrukturierungsprogramms den operativen Gewinn in diesem Jahr wesentlich deutlicher als den Umsatz zu steigern, hieß es weiter. Dabei seien Einsparungen von mehreren hundert Mill. Euro pro Jahr zu erwarten, die ab der zweiten Jahreshälfte in der Bilanz wirksam würden. Tchuruk sagte zudem, er gehe davon aus, dass in diesem Jahr etwa 450 Mill. Mobiltelefone abgesetzt würden.

Der Kurs der Alcatel-Aktie stieg am Montag an der Pariser Börse trotz der verhalteneren Prognose um 4,3 % auf 42,15 Euro. Händler sagten, die negativen Nachrichten seien bereits in dem Aktienkurs enthalten gewesen. In den vergangenen Wochen hatten sich bereits eine Reihe von Mobiltelefonherstellern und Telekom-Ausrüstern zurückhaltender über die Geschäftsaussichten in diesem Jahr geäußert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%