Uneinheitliche Kurse
Tokios Börse schließt knapp behauptet

Der Aktienhandel an der asiatischen Leitbörse in Tokio ist am Freitag mit uneinheitlicher Tendenz und knappen Kursverlusten zu Ende gegangen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte sank um 19,50 Punkte auf 11 735,06 Zähler. Der breiter angelegte Topix gab um 2,45 Punkte auf 1 182,49 Zähler nach.

dpa-afx TOKIO. Zwar sei der Markt zu Handelsbeginn kurz ins Plus geklettert, doch hätten Gewinnmitnahmen sowie die schwächere Schlusstendenz der US-Technologiebörse Nasdaq den Nikkei belastet, sagte der Analyst Yutaka Miura von Shinko Securities. "Vor dem Wochenende und dem Beginn der Obon-Feiertage wollten viele Händler nur noch ihre Positionen liquidieren", sagte Miura.

Der Telekommunikations-Konzern NTT DoCoMo Inc wird einem Pressebericht zufolge seine Börsengänge an die New Yorker Wall Street und die London Stock Exchange verschieben. Die japanische NTT DoCoMo hatte ursprünglich ein Listing an den zwei Börsen für Anfang September geplant. NTT DoCoMo beendeten die Woche mit einem unveränderten Schlusskurs von 1,72 Mill. Yen, nachdem sie ein Tageshoch von 1,79 Mill. Yen erreicht hatten.

Bei einigen der in den vergangenen Tagen arg unter Verkaufsdruck gekommenen Technologiewerten gab es am Freitag eine Kurserholung: Rohm stiegen um 110 Yen auf 17 510 Yen und Kyocera um 120 Yen auf 9 330 Yen. Dagegen sanken NEC um 24 Yen auf 1 661 Yen und Hitachi um 21 Yen auf 1 050 Yen.

Der Aktienhändler Masahito Nomura von Ark Securities erwartet, dass sich die Technologiewerte in der kommenden Woche erholen werden: "Viele institutionelle Investoren haben in den vergangenen Tagen Technologie in ihren Portfolios untergewichtet. Jetzt sieht es so aus, als würden sie nach Schnäppchen Ausschau halten", sagte

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%