Uneinheitliche Vorgaben aus den USA
7300-Punkte-Marke heute wichtig für den Dax

Die hohen Summen bei der UMTS-Versteigerung lassen Telekom-Aktionäre zweifeln.

rsc DÜSSELDORF. So schlecht sind die Vorgaben der US-amerikanischen Leitbörsen für die deutschen Märkte gar nicht: Der Dow Jones-Index für die Blue Chips konnte in den letzten Handelsstunden ein großes Minuszeichen in ein vergleichbar kleineres von-58,61 auf 11 008,39 Punkte verwandeln. Die Technologiebörse Nasdaq ging sogar leicht behauptet aus dem Handel mit 3 861,20 (+9,54) Punkten.

Spannend bei den Dax-Werten dürfte heute die weitere Kursentwicklung der Deutschen Bank sein, deren Aktie gestern bei 102,60 Euro ein Allzeithoch erlebte. Eine leichte Gegenbewegung wäre ja keine Seltenheit. Außerdem dürften sich die Blicke bei den Standardwerten auf die Eon-AG richten. Der Energiekonzern stellt seinen Bericht für das 2. Quartal vor. Erstmals nach dem Zusammenschluss von Viag und Veba werden Halbjahreszahlen bekanntgegeben.

Bei den Telekom-Werten hingegen zeichnet sich ab, dass die horrenden Summen bei der Versteigerung der UMTS-Mobilfunklizenzen von den Aktionären der Deutschen Telekom oder dem Nemax-Schwergewicht Mobilcom skeptisch aufgenommen werden. Und noch scheint ein Ende der Auktion nicht in Sicht.

Wichtige Termine Für die deutschen Aktienmärkte stehen heute allerdings nicht auf der Agenda. Die Hanseatische Wertpapierhandelshaus AG (HWAG) hält ihre Hauptversammlung ab. Der Neue Markt-Titel I Media AG-D gibt Zahlen zum ersten Halbjahr bekannt. In London werden Einzelhandelsumsätze und in Paris die Handelsbilanz veröffentlicht.

Bei den Standardwerten dürfte die Frage vorherrschen, ob sich der Dax über der Marke von 7 300 Punkten halten wird. Lediglich Technologieaktien könnten von guten Vorgaben aus den USA profitieren. So gewann gestern beispielsweise Lycos 5,39 % auf 61,06 US-$.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%