Uneinheitliche Vorgaben aus den USA
Dax und Nemax starten schwach in den Tag

Nach uneinheitlichen Vorgaben aus den USA startet der deutsche Aktienhandel schwächer. Auch am Neuen Markt gab der Aktienindex erst einmal nach.

dpa FRANKFURT. Die deutschen Aktien sind am Freitag nach uneinheitlichen Vorgaben aus den USA schwächer in den Handel gestartet. Der Leitindex Dax verlor zum Auftakt 0,29 % auf 5 862 Punkte. Am Neuen Markt gab der Nemax 50 um 0,64 % auf 1 519 Zähler nach. Der MDax der 70 mittelgroßen Werte verzeichnete mit einem Minus von 0,13 % auf 4 517 Punkte geringere Abschläge.

Die Aktie des möglichen Übernahmekandidaten Dresdner Bank stieg mit einem Aufschlag von 3,43 % auf 50,55 Euro an die Spitze im Dax auf. Schwächster Wert war dagegen die Aktie von Thyssen-Krupp, die mit 16,30 Euro um 2,22 % unter dem Schlussstand vom Vortag notierte. In den USA hatte der Industrieindex Dow Jones am Vortag leicht zugelegt, die Technologiebörse Nasdaq dagegen schwächer geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%