Unerwartet hohe Unwetterschäden
Zurich-Gruppe dämpft Gewinnerwartung

dpa ZÜRICH. Der weltweit agierende Schweizer Finanzdienstleistungs- und Versicherungskonzern Zurich Financial Services Group (ZFS) hat die Gewinnerwartungen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2000 gedämpft. Für 1999 hatte der Konzern noch einen Gewinn von 2,3 Mrd. $ (4,8 Mrd. DM) ausgewiesen, das 2000er Ergebnis werde darunter liegen, teilte der Konzern am Donnerstag in Zürich mit. Unerwartet hohe Unwetterschäden und eine außerordentliche Verstärkung der Reserven in der Rückversicherung hätten das Ergebnis belastet.

Die Gruppe ist nach eigenen Angaben weltweit führend bei der Risikoabsicherung und Vermögensbildung. Hauptmärkte sind neben der Schweiz die USA und Großbritannien. Insgesamt betreut die ZFS in 60 Ländern rund 35 Mill. Kunden und beschäftigt 68 000 Mitarbeiter.

Der Aktienkurs der Zurich Financial Services Group fiel nach der Bekanntgabe der Dämpfung der Gewinnerwartungen am Donnerstagvormittag massiv: Gegen 09.30 Uhr notierte der Titel mit 860 Franken um knapp 7 % schwächer als am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%