Unerwartet schwacher NAPM-Index
US-Kreditmärkte tendieren fester

rtr NEW YORK. Die US-Kreditmärkte haben am Dienstag nach der Veröffentlichung des überraschend schwachen NAPM-Einkaufsmanagerindex im frühen Geschäft zugelegt. Die zehnjährige Staatsanleihe notierte um sieben Stellen fester bei 97-21/32 Punkten (Rendite 5,3027 %). Der NAPM-Index lag mit 43,2 Punkten nahezu unverändert zu seinem März-Stand von 43,1 Zählern, teilte die US-Einkaufsmanagervereinigung am Dienstag mit. Von Reuters befragte Analysten hatten durchschnittlich mit einem Anstieg des Index auf 43,8 Punkten gerechnet. Nach Ansicht von Händlern signalisiert der Index, dass das Tempo der US-Wirtschaftserholung wahrscheinlich doch etwas langsamer ist, als die US-Wachstumsdaten vom vergangenen Freitag signalisiert hatten.

Damit erhöhe sich die Wahrscheinlichkeit weiterer Zinssenkungen durch die US-Notenbank Fed, hieß es. Hiervon profitierten die Rentenpapiere. Am Freitag hatte das US-Handelsministerium mitgeteilt, das US-Wachstum sei mit 2,0 % im ersten Quartal dieses Jahres fast doppelt so hoch wie erwartet ausgefallen. Der 30-jährige US-Bond notierte gegen 16.40 Uhr MEZ auf 94-20/32 Zählern 15/32 Stellen im Plus und rentierte auf diesem Niveau bei 5,7524 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%