Unerwartete Entwicklung
ZEW-Konjunkturbarometer deutlich gefallen

Die Konjunkturaussichten für Deutschland haben sich im Oktober einer Umfrage des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) zufolge unerwartet deutlich verschlechtert.

Reuters MANNHEIM. Der vom ZEW ermittelte Saldo der Konjunkturerwartungen der befragten Analysten und institutionellen Anleger sei auf 23,4 von 39,5 Punkten im September zurückgegangen, teilte das ZEW am Dienstag in Mannheim mit. Von Reuters befragte Volkswirte hatten nur einen Rückgang des Indikators auf 31,7 Punkte prognostiziert.

"Die Finanzanalysten signalisieren erneut eine spürbare Eintrübung der konjunkturellen Perspektiven für 2003", erklärte ZEW-Präsident Wolfgang Franz. Das ZEW teilte weiter mit, mit dem Rückgang im Oktober sei das Konjunkturbarometer unter seinen historischen Mittelwert von rund 34 Punkten gefallen.

Das Stimmungsbarometer für die Euro-Zone sank den ZEW-Angaben zufolge auf 34,3 Zähler von 43,0 Punkten im September. Das ZEW befragt monatlich gut 300 Analysten und institutionelle Anleger zu ihren mittelfristigen Erwartungen hinsichtlich Konjunktur, Zinsen, Aktien- und Wechselkursen. Das Saldo der Konjunkturerwartungen gibt die Differenz der positiven und negativen Einschätzungen für die Wirtschaftsentwicklung auf Sicht von sechs Monaten wieder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%