Unglücksursache noch nicht bekannt: 102 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Unglücksursache noch nicht bekannt
102 Tote bei Flugzeugabsturz in Algerien

Die Boeing 737 sei beim Abflug vom Flughafen Tamanrasset am Nachmittag in der südalgerischen Sahara abgestürzt, hieß es nach Angaben der Behörden von Donnerstag.

HB/dpa ALGIER/PARIS. Ein Mensch habe das Unglück möglicherweise mit schweren Verletzungen überlebt. Es ist das schwerste Unglück der zivilen Luftfahrt des Landes. Den Angaben zufolge ereignete sich der Absturz aus vorerst ungeklärter Ursache nur wenige Minuten nach dem Start der Boeing 737 in Tamanrasset. Die Maschine war nach Algier unterwegs. An Bord befanden sich 97 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder.

Ministerpräsident Ali Benflis bildete einen Krisenstab und leitete eine Untersuchung über die Absturzursache ein. Innenminister Yazid Zerhouni und Verkehrsminister Abdelmalek Sellal begaben sich sofort an den Unglücksort.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%