Archiv
Unilever denkt derzeit nicht über Aktienrückkauf nach - Keine Umsatzprognose

(dpa-AFX) London - Der Konsumgüterkonzern Unilever < UNA.ASX > < Ulvr.ISE > < Unva.FSE > hat vorerst keine Pläne für einen Aktienrückkauf. "Wir müssen zunächst unsere Schulden von derzeit 13 auf 10 Milliarden Euro senken", sagte Finanzchef Rudy Markham am Mittwoch im Anschluss an die Quartalszahlen. Danach erst würden Schritte wie ein Aktienrückkauf geprüft, die den Wert des Unternehmens steigern könnten.

(dpa-AFX) London - Der Konsumgüterkonzern Unilever < UNA.ASX > < Ulvr.ISE > < Unva.FSE > hat vorerst keine Pläne für einen Aktienrückkauf. "Wir müssen zunächst unsere Schulden von derzeit 13 auf 10 Milliarden Euro senken", sagte Finanzchef Rudy Markham am Mittwoch im Anschluss an die Quartalszahlen. Danach erst würden Schritte wie ein Aktienrückkauf geprüft, die den Wert des Unternehmens steigern könnten.

Ein konkretes Umsatzziel für das Gesamtjahr wollte Markham nicht geben. Seinen Angaben zufolge dürften aber die rund 400 Marken des Konzerns im zweiten Halbjahr einen leichten Umsatzanstieg gegenüber den ersten sechs Monaten aufweisen.

Für das zweite Quartal und das erste Halbjahr hatte Unilever zuvor einen Umsatzrückgang von je 3 Prozent vermeldet. Im Rahmen seiner im Jahr 2000 vorgelegten Wachstumsstrategie hatte Unilever einst ein Wachstum bei den Marken von 5 bis 6 Prozent pro Jahr in Aussicht gestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%