Archiv
Union gewinnt laut Forsa-Umfrage einen Punkt hinzu

Nach dem CDU-Parteitag in Düsseldorf ist die Union in der Wählergunst um einen Punkt auf 39 Prozent gestiegen.

dpa HAMBURG. Nach dem CDU-Parteitag in Düsseldorf ist die Union in der Wählergunst um einen Punkt auf 39 Prozent gestiegen. In der am Mittwoch veröffentlichten wöchentlichen Forsa-Umfrage im Auftrag des Hamburger Magazins "Stern" und des Fernsehsenders RTL verlor die SPD im Vergleich zur Vorwoche einen Punkt und liegt nun bei 32 Prozent.

Die Werte für die Grünen (11 Prozent) und die FDP (8 Prozent) blieben unverändert. Die PDS fiel um einen Punkt auf fünf Prozent. Für "sonstige Parteien" würden sich fünf Prozent entscheiden (+1). Wenn jetzt Bundestagswahl wäre, kämen Union und FDP demnach gemeinsam auf 47 Prozent gegenüber 48 Prozent von SPD, Grünen und PDS.

Obwohl CDU-Chefin Angela Merkel bei ihrer Wiederwahl in der vergangenen Woche in Düsseldorf einen Dämpfer hinnehmen musste, sind die meisten Deutschen davon überzeugt, dass sie sich in der Frage der Kanzlerkandidatur der Union durchsetzen wird. Nach einer Forsa- Umfrage für den "Stern" glauben dies 51 Prozent - drei Prozentpunkte mehr als noch im Oktober. 45 Prozent meinen, sie werde nicht Kanzlerkandidatin - im Oktober waren es 47 Prozent. Merkel war mit 88,41 Prozent der gültigen Stimmen erneut zur Vorsitzenden gewählt worden. Vor zwei Jahren hatte sie 93,7 Prozent erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%