Union Investment: Renaissance bewährter Produkte
Alte Fonds als Absatzrenner

In schwierigen Börsenzeiten greifen Anleger verstärkt auf risikoarme Investmentfonds zurück. Das ist ein wichtiger Grund für die Renaissance der "alten" Fonds, erklärten Vertreter von Union Investment anlässlich eines Pressegespräches.

ina FRANKFURT/M. Insbesondere die schon länger angebotenen Geldmarkt- und Immobilienfonds erfreuen sich in unsicheren Zeiten der Anleger-Beliebtheit. Spezialisierte Produkte mit höheren Risiken finden geringeres Interesse. Als weitere Ursache für die Renaissance etablierter Fonds gilt die immer populärer werdende Verwendung von Fondsratings zur Produktauswahl. Diese Bewertungen vergeben Researchfirmen und entsprechende Agenturen nur an Produkte mit hinreichend langer Existenz.

Die Ergebnisse der Auswertung widersprechen der oft geäußerten Vermutung, dass Anleger vor allem neu aufgelegte, weniger die schon länger angebotenen Fonds kaufen. Joachim Böhler räumt ein, die Ergebnisse wären bei Untersuchung der Haussephase für High-Tech-Werte bis Frühjahr 2000 eventuell anders ausgefallen. Laut dem Leiter Marktforschung bei der zur genossenschaftlichen Bankengruppe gehörigen Fondsgesellschaft kamen in dieser Periode viele risikoreiche - und damals stark nachgefragte - Aktienprodukte an den Markt.

Die vorliegende Statistik stützt sich auf Daten von Januar 2001 bis Februar 2002. Unter den 100 Fonds mit den höchsten Nettozuflüssen waren 56 alte Fonds mit Auflage vor dem Jahr 1999. Diese vereinten 65 % der Nettozuflüsse unter den 100 absatzstärksten Produkten auf sich. Der durchschnittliche alte Fonds sammelte netto 795 Mill. ein, der durchschnittliche neue lediglich 542 Mill. . Auf der anderen Seite ist rund ein Fünftel der Nettorückflüsse den neuen Fonds zuzurechnen.

Böhler zufolge werden Produktinnovationen auch in Zukunft gebraucht. Eine weitere starke Ausweitung der Angebotspaletten bei den Gesellschaften ist seiner Meinung nach aber nicht mehr sinnvoll. Bereits jetzt könne der deutsche Anleger auf rund 5 000 Investmentfonds zurückgreifen.

Quelle: Handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%