Union liegt in Umfragen vorn
Fast zwei Drittel interessiert Europawahl nicht

Das Interesse der deutschen Wähler an der Europawahl ist eine Woche vor der Abstimmung gering. In einer aktuellen Umfrage gaben 64 Prozent der Befragten an, sich weniger oder gar nicht für die Wahl am 13. Juni zu interessieren.

HB KÖLN/BERLIN. In der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap liegt die Union weiter deutlich in Führung. Aktuell würden sich 47 Prozent der Wähler für CDU/CSU entscheiden, das wären 1,7 Punkte weniger als bei der Europawahl vor fünf Jahren. Die SPD käme auf 29 Prozent (ebenfalls minus 1,7). Die Grünen würden mit 12 Prozent ihre Stimmen fast verdoppeln (1999: 6,4 Prozent).

Für FDP und PDS wird es spannend: Mit fünf Prozent der Stimmen liegen die Liberalen an der Mandatsschwelle, die sie vor fünf Jahren mit 3 Prozent verpasst hatten. Die PDS liegt mit 4 Prozent knapp darunter, nach 5,8 Prozent im Jahr 1999. Die Wahlbeteiligung lag vor fünf Jahren bei 45,2 Prozent, 14,8 Punkte niedriger als 1994.

Für mehr als die Hälfte der Befragten (56 Prozent) spielt die Politik in Deutschland eine größere Rolle als die Europapolitik. Knapp die Hälfte (49 Prozent) betrachtet die Europawahl als Stimmungstest für die Bundespolitik. Infratest dimap hatte zwischen dem 29. Mai und 3. Juni 1 000 Menschen befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%