Archiv
Union Pacific: Ertragswarnung bei der Eisenbahn

Der Betreiber des größten Eisenbahnnetzes in den USA bekommt die konjunkturelle Abkühlung zu spüren. Union Pacific wird die Gewinnschätzungen des Marktes nicht einhalten können und rund vier Prozent der Belegschaft oder 2.000 Arbeitsstellen abbauen.

Aufgrund der anstehenden Entlassungen wird das Unternehmen 70 Millionen Dollar an außerordentlichen Kosten gegen das laufende Quartal rechnen. Das Management warnte, dass das Ergebnis im vierten Quartal in einer Spanne von 87 bis 90 Cents pro Aktie ausfallen wird. Die Erwartungen des Marktes lagen bei 93 Cents. Die Eisenbahnbranche leidet in den USA an sinkender Auslastung. Auch der Konkurrent Northern Southern meldete vor kurzem den Abbau von 1.300 Arbeitsstellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%