Archiv
Union überholt SPD in der Wählergunst

Die Union hat die SPD nach einer aktuellen Forsa-Umfrage in der Wählergunst überholt.

ddp HAMBURG. Nach den am Mittwoch veröffentlichten Ergebnissen kommen die Sozialdemokraten jetzt auf 36 Prozent. Das ist ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche und der schlechteste Wert der SPD seit Oktober 1999. Die Union verbesserte sich erneut um einen Prozentpunkt und kommt jetzt auf 37 Prozent. Das ist der beste Wert für die Union seit Juni 2000. FDP, Grüne und PDS liegen unverändert bei 10, bei 7 und bei 6 Prozent.

Kaum Veränderungen gab es bei der Fragen nach den Kanzlerpräferenzen. CDU-Chefin Angela Merkel konnte im direkten Vergleich mit Amtsinhaber Gerhard Schröder (SPD) geringfügig an Boden gutmachen. Sie verliert diese Alternative aber weiterhin deutlich mit 27 zu 49 Prozent (Vorwoche: 27 zu 50 Prozent). Auch ein mögliches Duell mit CSU-Chef Edmund Stoiber entscheidet Schröder weiter für sich. Er käme wie in der Vorwoche auf 44, Stoiber auf 34 Prozent.

Forsa hatte für die Zeitung "Die Woche" vom 20. bis 24. August 2.506 Bürger befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%