Union verteidigt absolute Mehrheit
SPD wieder auf Rekordtief

Die SPD ist im Ansehen der Wähler erneut auf ein Rekordtief gesackt. Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, würde sie nur noch auf 27 % der Stimmen kommen. Das ist ein Prozentpunkt weniger als Ende Februar.

HB/dpa BERLIN. Nach der am Freitag veröffentlichten Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der ARD - Sendung "Bericht aus Berlin" wäre das der tiefste Wert seit Antritt der rot-grünen Regierung im Jahr 1998. Mitte Februar war die SPD schon einmal so tief gesunken.

Deutlich stärkste Fraktion würden der jüngsten Umfrage zufolge CDU/CSU, die mit unverändert 49 % die absolute Mehrheit im Bundestag hätten. Die Grünen könnten sich von elf auf 12 % steigern. Die FDP bleibt bei 6, die PDS bei 3 %.

Nach einer Emnid-Umfrage im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv gab es keine Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche. Demnach würden sich bei der so genannten Sonntagsfrage erneut 28 % für die SPD und elf Prozent für die Grünen entscheiden. Dem stünden 47 % für die Union und sieben Prozent für die FDP gegenüber. Die PDS bliebe bei vier Prozent. Befragt wurden am 3. März 2984 Menschen.

Der Umfrage von Infratest dimap zufolge erleiden alle führenden Politiker im Vergleich zum Vormonat deutliche Ansehensverluste. Mit der Arbeit von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) sind nur noch 26 % zufrieden, das sind drei Prozentpunkte weniger als im Februar. Noch deutlicher verliert CDU-Chefin Angela Merkel, und zwar um zwölf Punkte auf 51 %. Auf dem Spitzenplatz behauptet sich trotz eines Verlusts von vier Punkten Außenminister Joschka Fischer mit 79 %. Auch CSU-Chef Edmund Stoiber (43 %, minus sechs Punkte) und Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (35 %, minus neun) müssen kräftige Einbußen hinnehmen.

Infratest dimap hatte am 4. und 5. März 1300 Menschen befragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%