Archiv
United Internet-Aktie verliert über 21 Prozent

Die am Neuen Markt notierten Papiere der auf Internetfirmen spezialisierten Beteiligungsgesellschaft United Internet sind am Donnerstag nach der Vorlage von Halbjahreszahlen deutlich unter Abgabedruck geraten.

Reuters FRANKFURT. Händler verwiesen zur Erklärung unter anderem auf den geringer als erwartet gestiegenen Umsatz des Unternehmens. Das Nemax 50-Papier fiel zum Handelsbeginn zeitweise um über 21 Prozent auf 2,80 Euro, erholte sich dann aber wieder leicht auf 3,25 Euro, was einem Minus von 8,45 Euro entspricht.

Am Morgen hatte das Unternehmen berichtet, im ersten Halbjahr 2001 den Vorsteuerverlust (Ebt) auf 14,1 (Vorjahreszeitraum minus 20,2) Mill. Euro verringert zu haben. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) sei auf 7,9 Mill. Euro von zuvor 1,5 Mill. Euro gestiegen. Der Umsatz habe sich um 25,2 Prozent auf 114,2 Mill. Euro erhöht und blieb damit hinter den Erwartungen der Analysten zurück, die durchschnittlich mit Erlösen von 120,33 Mill. Euro gerechnet hatten.

Händler sagten, das Problem liege beim geringer als erwartet gestiegenen Umsatz im Konzern. Auch die Probleme der börsennotierten AdLink-Beteiligung, die am Vortag die Umsatzprognose für das Gesamtjahr 2001 nach unten korrigiert hatte, laste auf dem Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%