United Internet will 2002 in die schwarzen Zahlen

Archiv
United Internet will 2002 in die schwarzen Zahlen

Die United Internet AG, Montabaur, will im Geschäftsjahr 2002 ein positives Ergebnis vor Steuern (EBT) ausweisen.

vwd FRANKFURT. Die United Internet AG, Montabaur, will im Geschäftsjahr 2002 ein positives Ergebnis vor Steuern (EBT) ausweisen. Dies kündigte der Vorstandsvorsitzende Ralph Dommermuth an. Im Jahre 1999 hatte United Internet noch einen Vorsteuerverlust von 20 Mill. ?, im Jahre 2000 betrug der Verlust 54  Mill. ?.

Bereits im vierten Quartal 2001 sei das EBT vor Rückstellungen für Restrukturierungsaufwendungen positiv gewesen, sagte Dommermuth. Die Rückstellungen würden für die Restrukturierungsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Übernahme des Europageschäfts von Doubleclick durch die United Ad-Link-Tochter gebildet. Über die Höhe konnte Dommermuth keine Angaben machen.

Vom Umsatzziel von 240 Mill. ? für das Gesamtjahr 2001 dürfte United Internet nach Dommermuths Worten "nicht weit weg" sein. Der Vorstandsvorsitzende erklärte, das Unternehmen wolle sich künftig auf das Kerngeschäft konzentrieren. Das Geschäftsmodell als Internet-Holding sei nicht mehr marktkonform.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%