Unmittelbar vor der IWF-Tagung
Finanzminister beraten Terrorbekämpfung

Am Samstag (20.09.) werden die Finanzminister und Notenbankchefs der sieben führenden Industrienationen (G7) in Dubai zusammenkommen. Sie erörtern unter anderem die Lage der Weltwirtschaft.

HB BERLIN. Dabei geht es - unmittelbar vor der dortigen Jahrestagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank - um die Lage der Weltwirtschaft und die Stabilität der Finanzmärkte, wie das Bundesfinanzministerium am Dienstag mitteilte. Zur G-7-Runde gehören die USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada und Japan.

Maßnahmen zum Kampf gegen die Finanzierung terroristischer Aktivitäten stehen bei einem Arbeitsessen auf dem Plan, an dem auch die Finanzminister von Russland, Chinas, Indiens sowie einiger arabischer und südostasiatischer Staaten teilnehmen werden. Ebenfalls am 20. September wollen die G-7-Finanzminister mit dem Wirtschaftsminister der Palästinensischen Autonomiebehörde, Alam Fajad, zusammenkommen. Daran nehmen auch Vertreter internationaler Entwicklungsbanken teil.

Die deutsche Delegation wird von Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) geleitet. Ferner gehören Entwicklungshilfeministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) und Bundesbankchef Ernst Welteke dazu. Die Jahrestagung von IWF und Weltbank findet offiziell am 23. und 24. September statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%