Unmut über den Handel am Feiertag
Technologiewerte stimmen Dax freundlich

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Pfingstmontag bei dünnen Umsätzen freundlich präsentiert, wobei Technologie- und Autotitel die Liste der Kursegewinner im Dax anführten. Börsianer äußerten - wie schon an Christi Himmelfahrt - Unmut über den Handel am Feiertag. "Ich sitze nur herum und verstehe nicht, was das für den Anleger bringen soll", sagte ein Händler.

rtr FRANKFURT. Die Kursbewegungen seien auf Grund schwacher Umsätze nicht aussagekräftig, hieß es. "Bei niedrigem Angebot und etwas größerer Nachfrage ist klar, dass wir nach oben laufen", sagte ein Börsianer in Frankfurt. Bis zum Mittag wurden im Dax 5,5 Mill. Papiere gehandelt und damit rund ein Viertel dessen, was ein üblicher Handelstag mit sich bringt. Das Kursbarometer notierte um 0,66 % höher bei 6 164 Punkten.

Bei den Blue Chips führten die Titel von SAP die Liste der Gewinner mit einem Plus von 2,3 % auf 168 Euro an. Händler führten unisono das Kursplus auf die Vorgaben der US-Börsen vom Freitag zurück. Dort waren vor allem Softwaretitel gestiegen. Der technologielastige Nasdaq Composite Index beendete die Sitzung um 1,85 % höher auf 2 149,44 Zähler, während der der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte um 0,72 % auf 10 990,41 Punkte kletterte.

Von der guten Stimmung bei den Technologiewerten profitierten auch die Titel von Infineon , die einen Zuwachs von 0,5 % auf 40,61 Euro verbuchten. Die Titel von Siemens und Epcos legten um je rund 0,7 % zu.

Zu den weiteren Favoriten im Dax gehörten die Aktien der Autohersteller Daimler-Chrysler und BMW , die um 0,88 und 1,64 % kletterten. Die Papiere der im Mdax gelisteten Porsche AG stiegen um 3,3 % auf 392 Euro. Händler führten die Bewegungen auf am Freitag bekannt gegebene positive US-Absatzzahlen zurück, wonach die deutschen Automobilhersteller im Mai in den USA mehr Fahrzeuge verkauft haben als im gleichen Vorjahresmonat. Die Aktien von Volkswagen legten um 0,17 % zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%