Archiv
Unregelmäßigkeiten beim Hockenheim-Ausbau

Hockenheim (dpa) - Die Hockenheimring GmbH hat finanzielle Unregelmäßigkeiten beim Ausbau der Rennstrecke zugegeben.

Hockenheim (dpa) - Die Hockenheimring GmbH hat finanzielle Unregelmäßigkeiten beim Ausbau der Rennstrecke zugegeben.

Aus dem Bericht der Gemeindeprüfungsanstalt (GPA) Baden-Württemberg sei hervorgegangen, dass für die Baumaßnahmen mindestens 1,2 Millionen Euro zu viel abgerechnet wurden, teilte Geschäftsführer Georg Seiler mit. Bauunternehmen hätten überteuerte Rechnungen gestellt. Juristische Schritte gegen die betroffenen Firmen sollen folgen. Die Mannheimer Staatsanwaltschaft prüft nach Angaben einer Sprecherin, ob Ermittlungen aufgenommen werden.

Die Gesamtkosten für das Projekt waren auf 65 Millionen Euro veranschlagt worden. Das Land Baden-Württemberg hatte Fördermittel von 15 Millionen Euro bereitgestellt. Ein finanzieller Schaden werde der Hockenheimring GmbH aber nicht entstehen, versicherte Seiler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%