Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen
Refugium revidiert Jahres- und Konzernabschlüsse für 1997 und 1998

dpa KÖNIGSWINTER. Die Refugium Holding AG (Königswinter) hat für die Jahre 1997 und 1998 am Montag revidierte Jahres- und Konzernabschlüsse vorgelegt. Die Abschlüsse mussten neu erstellt werden, da sie vom Landgericht Bonn für nichtig erklärt wurden, nachdem Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen des alten REFUGIUM- Vorstandes bekannt geworden waren. Vorstandsvorsitzender Klaus Küthe erklärte auf der Hauptversammlung in Königswinter, es gehe jetzt darum, Ursachen für die Krise der Vergangenheit zu finden und sich für einen gemeinsamen und vertrauensvollen Weg in die Zukunft zu entscheiden.

Die Bilanzbereinigung führte in den neu aufgestellten Abschlüssen für die Geschäftsjahre 1997 und 1998 zu Jahresfehlbeträgen von 21,4 Mill. DM und 43,3 Mill. DM. Zuvor waren in der Bilanz Jahresüberschüsse von 8,5 Mill. DM und 10,4 Mill. DM ausgewiesen worden.

1997 erzielte die börsennotierte Betreibergesellschaft für Senioreneinrichtungen Umsatzerlöse von 189,4 Mill. DM statt der ursprünglich ausgewiesenen 203 Mill. DM. 1998 hatte das Unternehmen nach den neuen Zahlen einen Umsatz von 163,3 Mill. DM (statt 175,4 Mill. DM). Vorstand und Aufsichtsrat schlugen den Aktionären vor, dem Vorstand für die Jahre 1997 und 1998 keine Entlastung zu erteilen. In Folge der unsachgemäßen Bilanzierung entstand der Gesellschaft ein Schaden in zweistelliger Millionenhöhe, hieß es.

Bundesweit verfügt die Refugium Holding AG über rund 60 Senioreneinrichtungen mit etwa 6 000 Betten. Der Konzern hat 3 500 Mitarbeiter. 1999 lag der Umsatz bei rund 280 Mill. DM erzielt. Gegen ehemalige Vorstandsmitarbeiter ermittelt die Staatsanwaltschaft Bonn wegen des Verdachts der Untreue, Bilanzenfälschung und Verstoßes gegen das Wertpapierhandelsgesetz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%