Unrentabler Osten
Eigentumswohnungen sind kein Renditeknüller

Eigentumswohnungen sind für Anleger noch längst kein Renditeknüller. Wie die Zeitschrift "Finanztest" der Stiftung Warentest in ihrer September-Ausgabe schreibt, sind die Preise für Eigentumswohnungen in den vergangenen Jahren gefallen - mit drastischen Wertverlusten für ihre Besitzer.

ddp.vwd BERLIN. Aber auch hoffungsvolle Neuanleger könnten wegen der schwachen Mietrenditeentwicklung nicht auf schnelle Gewinne hoffen. Zusätzlich werde der Immobilienmarkt durch die verringerten Steuervorteile gebremst, und auch die im September in Kraft tretende Mietrechtsreform wirke sich negativ aus.

Die höchsten Mietrenditen von im Schnitt 5,1 Prozent erzielen Anleger der Zeitschrift zufolge im Norden - trotz der im Süden gezahlten höchsten Mieten. Vergleichsweise unrentabel sind Eigentumswohnungen im Osten mit einer Mietrendite von nur 4,2 Prozent. Damit liegen die neuen Bundesländer nur knapp über der von "Finanztest" gesetzten 4-Prozent-Grenze: Wohnungen, die weniger Bruttomietrendite (Verhältnis der Jahresmiete zum Kaufpreis), abwerfen, sollten grundsätzlich gemieden werden.

Das Fazit der Tester lautet: "Das Chance-Risiko-Verhältnis ist für Immobilienanleger etwas besser geworden, ein steiler Anstieg von Preisen und Mieten ist aber nicht in Sicht." Für Käufer von Eigentumswohnungen und Kapitalanleger bietet die Zeitschrift im Internet eine detaillierte Checkliste und eine Wirtschaftlichkeitsberechnung (www.finanztest.de). Seit kurzem ist auch ein von der Stiftung Warentest herausgegebenes "Handbuch Eigentumswohnungen" (59 Mark) auf dem Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%