Unruhen in Venezuela
Offiziere von Putsch-Anklage freigesprochen

Nach dem Freispruch von vier des Putschversuchs beschuldigten Offizieren haben sich in Venezuelas Hauptstadt Caracas Polizei und Demonstranten schwere Straßenschlachten geliefert.

dpa/HB CARACAS. Das Oberste Gericht lehnte am Mittwochabend (Ortszeit) in Caracas einen Antrag der Staatsanwaltschaft auf Eröffnung eines Verfahrens gegen die vier Generäle endgültig ab, die im April den nach zwei Tagen gescheiterten Aufstand gegen Staatspräsident Hugo Chávez angeführt haben sollen.

Nach Bekanntgabe des Urteils lieferten sich Anhänger des Linksnationalisten Chávez im Zentrum der Hauptstadt nach Medienberichten Straßenschlachten mit der Polizei und der Nationalgarde. Demonstranten bewarfen die Beamten mit Steinen und Flaschen. Die Sicherheitskräfte antworteten mit Tränengas und Gummigeschossen. Einige Demonstranten versuchten, das Gerichtsgebäude zu stürmen. Mindestens fünf Menschen wurden durch Schüsse verletzt.

In den wohlhabenderen Stadtteilen von Caracas feierten die Gegner von Chávez das Urteil dagegen lautstark. In der Nacht zum Donnerstag war die Lage in Caracas wieder ruhig, laut Medien aber "sehr gespannt". Die Nationalgarde patrouillierte mit 1800 Beamten und gepanzerten durch die Straßen, berichteten Radiosender.

Ein Sprecher des Obersten Gerichts erklärte unterdessen, man habe die Argumente der Verteidigung akzeptiert, wonach die vier beschuldigten Generäle - darunter der damalige Heereschef Efrain Vásquez - am 11. April keinen Staatsstreich organisiert, sondern lediglich auf Massenproteste gegen Chávez reagiert und ein größeres Gemetzel verhindert haben.

Damals war Chávez nach blutigen Massenprotesten aus dem Amt vertrieben und verhaftet worden. Nach 40 Stunden setzten zivile und militärische Anhänger des Präsidenten die Rückkehr von Chávez an die Macht durch. Bei den Unruhen starben nach verschiedenen Angaben insgesamt zwischen 20 und 60 Menschen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%