"Unsere Türen sind so weit geöffnet wie nie"
Putin will Wirtschaftsbeziehungen mit der EU ausbauen

Putin wirbt für Investitionen in Russland. Er verwies auf die verbesserte Steuerpolitik und die zunehmende Entbürokratisierung.

dpa ESSEN. Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Willen seines Landes bekräftigt, die Wirtschaftsbeziehungen mit der Europäischen Union (EU) auszubauen. Das Land versuche vor allem mit einer verbesserten Steuerpolitik und Entbürokratisierung Investitionen zu stimulieren, sagte Putin am Mittwoch vor dem Deutsch-Russischen Forum in der Essener Villa Hügel. Unter anderem habe Russland die Unternehmenssteuersätze von 35 auf 24 Prozent gesenkt.

Schon jetzt kämen 64 Prozent der direkten Investitionen aus dem EU-Raum. 40 Prozent des russischen Handels würden mit EU-Staaten abgewickelt. "Unsere Türen sind so weit geöffnet wie nie", sagte Putin. Russland arbeite an einem "maximal transparenten" Wirtschaftssystem auf rechtlicher Grundlage. "Die europäischen Werte werden langsam fester Bestandteil der russischen Lebensart."

Putin machte am zweiten Tag seines Deutschlandbesuchs Station in Nordrhein-Westfalen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%