Unsicherheit vor der erwarteten US-Leitzinssenkung
Euro bei nervösem Handel nahe 0,86 Dollar

Der Euro hat sich am Mittwoch bei nervösem Handel und geringen Umsätzen im Vorfeld der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) nahe der Marke von 0,86 Dollar bewegt.

Reuters FRANKFURT. Händlern zufolge hielten sich die meisten Teilnehmer vor dem gegen 20.15 Uhr MEZ erwarteten Zinsbeschluss der Fed vom Marktgeschehen fern, so dass selbst kleinere Transaktionen sich recht stark auf die Kursentwicklung auswirkten. Der Euro pendele dabei zwischen Kursen knapp unter 0,86 und 0,8620 Dollar auf und ab. Profitiert habe die Gemeinschaftswährung dabei von anhaltender Unsicherheit vor der erwarteten sechsten Leitzinssenkung in den USA. Unterstützung habe dem Euro am frühen Nachmittag auch EZB-Präsident Wim Duisenberg geliefert, der in einem Zeitungsinterview sagte, er denke, die Euro-Talfahrt sei beendet.

Gegen 17.25 Uhr MEZ kostete er Euro 0,8607/10 Dollar, nachdem die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs am Mittag in Frankfurt mit 0,8622 Dollar ermittelt hatte. Die US-Valuta kostete 124,08/14 nach einer Eröffnung in New York mit 124,19/27 Yen.

"Die Aktien- und Devisenmärkte befinden sich in einer sehr angespannten Situation," sagte John Cholakis von der Dai-Ichi in New York. Sie warteten nicht nur auf die Zinsentscheidung selbst, sondern vor allem auf die danach folgende Stellungnahme der Fed, weil diese Aufschlüsse über die Beurteilung der US-Wirtschaft und deren Perspektiven durch die Notenbank liefern dürfte, hieß es im Handel. Nach einer Reuters-Umfrage unter den 25 Primärhändlern amerikanischer Staatsanleihen erwarten 14 eine Senkung der US-Leitzinsen um 25 Basispunkte, während die übrigen elf von einem deutlicheren Zinsschritt von 50 Basispunkten ausgehen.

"Wenn sie das Gefühl bekommen sollten, dass der Zinssenkungs-Zyklus abgeschlossen ist, hätte das nachteilige Auswirkungen auf den Dollar," sagte Cholakis weiter. Anderen Händlern zufolge befasst sich der Markt weiter mit der Frage, ob die Fed die US-Leitzinsen noch einmal um 50 Basispunkte senkt oder es bei 25 Punkten bewenden lässt. Der Euro werde in jedem Fall stabil bleiben oder steigen, weil der Zinssenkungszyklus in den USA bald zu Ende gehe und eine Erholung der US-Konjunktur noch nicht festzustellen sei, sagte ein Analyst.

Bereits fünf Mal Zinsen gesenkt

Die US-Notenbank hat in diesem Jahr bereits fünf Mal die Zinsen um insgesamt 2,50 Prozentpunkte gesenkt, der Zielsatz für Tagesgeld ist derzeit 4,00 Prozent. Die Furcht davor, dass die Fed ihren Zinssenkungszyklus beenden und eine Erholung der US-Konjunktur noch länger auf sich warten lassen könnte, hatte den Dollar in den vergangenen drei Tagen gedrückt.

Am Devisenmarkt wurde indessen weiter gerätselt, wie die Kurse auf einen kleinen oder einen großen Zinsschritt und die anschließende Erklärung der Fed reagieren würden. "Der Albtraum wäre für den Aktienmarkt, wenn die Fed andeutet, dass es keine weiteren Zinssenkungen gibt und der Markt selbst mit den vielen Gewinnwarnungen von Unternehmen auskommen muss", sagte ein Händler einer US-Bank. "Und wenn Wall Street Albträume hat, hat der Dollar keine Ruhe", fügte er hinzu.

Für Unterstützung des Euro hatte Händlern zufolge EZB-Präsident Duisenberg gesorgt. Dieser hatte der italienischen Zeitung "La Repubblica" (Mittwochausgabe) gesagt: "Ich denke, die Abwertung des Euro ist vorbei." Die Gemeinschaftswährung habe ein starkes Aufwärtspotenzial. Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) sagte, die Inflation in der Euro-Zone werde in den nächsten Monaten zurück gehen und im nächsten Jahr unter die Toleranzgrenze der EZB von zwei Prozent fallen. Zudem bekräftige er, er sehe weder für Deutschland noch für die Europäische Union Rezessionsrisiken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%