"Unter Beckenbauer hätte es gescheppert im Karton": Effenberg und Matthäus kritisieren FC Bayern

"Unter Beckenbauer hätte es gescheppert im Karton"
Effenberg und Matthäus kritisieren FC Bayern

Der FC Bayern München leidet an Selbstüberschätzung findet der frühere Kapitän Stefan Effenberg. Lothar Matthäus glaubt, dass im Verein alles unter den Teppich gekehrt wird.

HB BERLIN. Die ehemaligen Kapitäne von Bayern München, Lothar Matthäus und Stefan Effenberg, gehen mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister hart ins Gericht. «Das Problem ist: Es fliegen bei den Bayern keine Fetzen mehr, alles wird unter den Teppich gekehrt. Unter Beckenbauer hätte es gescheppert im Karton. Man muss das Kind beim Namen nennen, sonst verstecken sich die Spieler wieder», sagte Rekord-Nationalspieler Matthäus der «Bild am Sonntag». Effenberg wirft der Münchner Klubführung seinerseits in der «Bild» Selbstüberschätzung vor.

Der ungarische Nationaltrainer Matthäus glaubt auf Grund der Reaktionen der Münchner nach der blamablen 1:2-Niederlage bei Alemannia Aachen im Viertelfinale des DFB-Pokals, dass in der aktuellen Bayern-Mannschaft kaum noch Leben ist. «Da wäre sicher der eine oder andere Schuh durch die Kabine geflogen, ich hätte mir schon auf dem Platz einen Kollegen zur Brust genommen», sagte Matthäus.

Effenberg hält die Ankündigung von Bayern-Manager Uli Hoeneß, dass die Konkurrenz Bayern München in der Rückrunde fürchten müsse, für realitätsfremd. «Es ist ein Problem der klaren Selbstüberschätzung, wenn Uli Hoeneß sich hinstellt und das sagt. Da ist das große Problem, die Bayern überschätzen sich.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%