Unter Druck
Gewinnwarnung von AMR belastet Lufthansa-Aktie

Die Aktien von Lufthansa sind am Dienstag in einem festen Marktumfeld kräftig unter Druck geraten, was Händler auf die am Vortag abgegebene Gewinnwarnung des Mutterunternehmens von American Airlines zurückführten.

Reuters FRANKFURT. Das Lufthansa-Papier gab bis zum Mittag um rund 3,6 % auf 19,29 Euro nach und setzte sich damit an die Spitze der Verliererliste im Dax. Das Kursbarometer verbuchte zur selben Zeit ein Plus von 0,8 %. Die Aktien von British Airways gaben an der Londoner Börse um 0,6 % nach. AMR Corp., die Muttergesellschaft von American Airlines, hatte am Montag mitgeteilt, im zweiten Quartal einen Verlust von mehr als 100 Mill. $ (rund 228 Mill. DM) zu erwarten. Als Begründung für die gesunkene Prognose nannte das Unternehmen gestiegene Kerosinpreise und eine sich abschwächende US-Wirtschaft.

Deutsche Lufthansa - Intraday-Chart

Die Lufthansa hatte bereits in der vergangenen Woche auf Grund der sich abschwächenden Weltwirtschaft und gestiegener Pilotengehälter ihre Prognose für das Betriebsergebnis im laufenden Jahr um 25 bis 30 % gesenkt.

Händler sagten, die gesenkten Aussichten der US-Fluglinie hätten die Bedenken verstärkt, Lufthansa könnte noch stärker unter der schwachen Wirtschaftslage leiden. Das Ergebnis von Fluggesellschaften sei generell sehr abhängig von der makro-ökonomischen Situation. "Wenn sich die Wirtschaft in den USA abschwächt, dann wird das auch die wirtschaftliche Lage hier treffen", sagte ein Händler mit Blick auf den schwachen Aktienkurs der Lufthansa.

Das Papier notiert derzeit rund 30 % unter seinem Jahreshoch bei 27,50 Euro vom Januar dieses Jahres. Die Aktien gerieten in der jüngsten Zeit insbesondere auf Grund der Tarifverhandlungen mit den Piloten unter Druck.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%