Unter Führung der Technologiewerte
Dax vor US-Zinsentscheidung fester

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Dienstag im Vorfeld der Zinsentscheidung der US-Notenbank Fed nach positiven US-Vorgaben bei geringen Umsätzen fester präsentiert. Bis zum Nachmittag gewann der Deutsche Aktienindex (Dax) unter Führung der Technologiewerte um 1,85 % auf 5 761 Punkte, was Händler auf feste Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq zurückführten.

rtr FRANKFURT. "Im Vorfeld der Zinsentscheidung haben die Technologiewerte gestern in den USA schon angezogen", sagte Marc Preibisch, Aktienhändler bei Schröder Münchmeyer Hengst. "Das treibt heute auch bei uns die Kurse." SAP und Epcos gewannen um bis zu 7 %.

Am Neuen Markt stieg der alle Werte des Segments umfassende Nemax-All-Share um 3,8 % auf 1 797 Punkte, der Blue Chip-Index Nemax 50 gewann 4,7 % auf 1 661 Punkte. Händler führten die Kursgewinne neben positiven US-Vorgaben auch auf Shorteindeckungen zurück. Fundamental orientierte Investoren würden sich allerdings im Vorfeld des Zinsentscheids zurückhalten, hieß es. Am Markt werde eine Zinssenkung in der Größenordnung von 50 bis 75 Basispunkten erwartet, hieß es.

Mit dem Eindecken von "Short-Positionen" erwerben die Markteilnehmer Aktien, die sie zuvor bereits zu einem bestimmten Kurs verkauft haben, ohne sie zu besitzen. "Short"-Eindeckungen können einen schwachen Markt in sehr kurzer Zeit beleben, da teilweise sehr große Aktienpakete gehandelt werden.

Auch in den USA sei das Handelsgeschehen durch eine abwartende Haltung der Investoren im Vorfeld der Zinsentscheidung geprägt, hieß es. Nach einer Handelsstunde notierte der 30 Industriewerte umfassende Dow-Jones-Index 0,2 % im Plus, der technologielastige Nasdaq-Index legte um 0,8 % zu. Die Zinsentscheidung der Fed wird am Dienstag gegen 20.15 Uhr MEZ bekannt gegeben. Nach einhelliger Einschätzung von Analysten wird die Zentralbank den Leitzins zum dritten Mal in diesem Jahr senken, um die erlahmende US-Konjunktur vor einer Rezession zu bewahren.

Gewinnwarnung von Philips hat keine Auswirkungen

Im Mittelpunkt bei den deutschen Blue Chips standen mehrheitlich Technologietitel, allen voran SAP und Epcos. Die Aktien des Softwareherstellers SAP führten mit einem Aufschlag von 7,5 % auf 137,60 ? die Gewinnerliste im Dax an. Epcos folgten mit einem Kursgewinn von 6,2 % auf 66,07 ?. Händler führten den Anstieg bei den Anteilsscheinen des Herstellers elektronischer Bauelemente auf einen Zeitungsbericht zurück, wonach der Technologiekonzern stärker als bislang seine Kosten kontrollieren wolle.

Eine am Morgen veröffentlichte Gewinnwarnung des niederländischen Elektronikkonzerns Philips habe dagegen keine Auswirkungen auf die Papiere, hieß es. "Das interessiert hier keinen, die Gewinnwarnung wurde erwartet", sagte ein Börsianer. Infineon legten um 4,6 % zu. Siemens gewannen mehr als 3 %. Die "T-Aktie" kletterte um 4,7 %.

Die Aktien von Schering bauten ihre Gewinne vom Vormittag aus, nachdem die Gesellschaft bekannt gab, einen 50-Prozent-Anteil ihrer Biotechnologietochter Metagen zu verkaufen. Schering legten um 4,8 % zu.

Auf der Verliererseite standen die Titel des Dax-Neulings Deutsche Post. Kurz vor Mittag teilte die Europäische Kommission mit, eine Strafe von 24 Mill. ? gegen die Post verhängt zu haben, da diese nach Ansicht der Kommission mit einem Rabattsystem für Großkunden ihre marktbeherrschende Stellung missbraucht hat. Die Papiere, die kurz davor ein Allzeit-Tief bei 20,67 ? erreicht hatten erholten sich leicht und notierten mehr als drei Prozent tiefer bei 21,16 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%