Archiv
Unter US-Gefangenen auch sieben Franzosen

Das französische Außenministerium entsandte eine Delegation zum kubanischen US-Stützpunkt Guantanamo.

ap PARIS. Unter den 158 Gefangenen aus Afghanistan auf dem US-Stützpunkt Guantanamo sind nach Informationen des "Figaro" auch sieben französische Taliban-Kämpfer. Die Nachkommen von nach Frankreich eingewanderten Familien seien den Geheimdiensten bislang nicht aufgefallen, schrieb die französische Zeitung in ihrer Montagausgabe. Das Pariser Außenministerium entsandte eine Delegation zum dem Stützpunkt auf Kuba. Das Internationale Komitee vom Roten Kreuz habe die Regierung in Paris davon unterrichtet, dass einige Gefangene Französisch sprächen, sagte ein Sprecher des Außenministeriums der Zeitung. Es gebe aber noch keine Bestätigung über ihre Nationalität. Dagegen schrieb der "Figaro", Washington habe Paris bereits vor einer Woche informiert, und die Identität der Gefangenen sei inzwischen überprüft worden. Frankreich weigere sich, dies zuzugeben. Bereits im Januar war ein französischer Taliban-Kämpfer erfroren bei Tora Bora in Ostafghanistan gefunden worden. Die Gefangenen auf Guantanamo kommen nach US-Angaben aus 25 Ländern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%