Unterbringung in Zoos wäre zu teuer
Armee soll Tiger abschießen

Die Armee solle Tiger in dem Bezirk Jeli töten, wo die Tiere in diesem Jahr drei Menschen totgebissen hätten, sagte Nik Abdul Aziz Nik Mat Zeitungsberichten zufolge.

Reuters KUALA LUMPUR. Die artengeschützten Tiere sollten auch nicht gefangen und in Zoos gebracht werden, da dies zu teuer sei. "Wir haben genug Tiger", sagte er der New Straits Times" zufolge. Das Wohl von Tigern könne nicht über das von Menschen gestellt werden, zitierte ihn das Blatt "The Star."

Tierschützer reagierten empört auf die Äußerungen. "Wir sind schockiert und entsetzt über diese Nachrichten", erklärte der World Wildlife Fund for Nature (WWF) in Malaysia. Vor einem Abschuss von Tigern müsse die Regierung andere Wege finden, um die Bevölkerung zu schützen. Nach WWF-Angaben leben in Malaysia nur noch zwischen 500 und 600 Tiger in freier Wildbahn.

Gewöhnlich werden Menschen nur von alten oder verletzten Tigern angegriffen. Durch die Abholzung von Wäldern sind die Lebensräume von Tigern und Menschen jedoch einander immer näher gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%