Untergang des Tankers „Prestige“
Ölpest droht auf Frankreich und Portugal überzugreifen

Die Ölflut nach dem Untergang des Tankers "Prestige" droht von Spanien auf die Nachbarländer Frankreich und Portugal überzugreifen. In Frankreich lösten die Behörden den Katastrophen-Plan "Polmar" zum Schutz des Meeres aus.

HB/dpa LA CORUNA/PARIS. In Portugal wurden ebenfalls Vorbereitungen für den Kampf gegen die Ölpest getroffen. Nach Angaben der Behörden könnten bereits am Donnerstag Ölflecken an die portugiesische Küste geschwemmt werden.

In Galicien im Nordwesten Spaniens breitete sich die Ölflut am Mittwoch praktisch auf das gesamte Küstengebiet der Region aus. Ausläufer erreichten den Nationalpark der so genannten Atlantischen Inseln. Der Park war erst im vorigen Sommer gegründet worden. Er ist der einzige Nationalpark in Galicien.

Von der galicischen Küste aus trieb ein Teil des Öls nach Süden auf Portugal zu. Ein anderer Teil bewegte sich nach Osten in Richtung auf den Golf von Biskaya. Nach Angaben des Pariser Verkehrsministeriums wurden Ölflecken 250 Kilometer vor der französischen Atlantikküste gesichtet. In Bordeaux wurde ein Krisenstab eingerichtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%