Unterhaching mit Kantersieg
Vier Treffer reichen Aufsteiger Rot-Weiß Essen nicht zum Sieg

Aufsteiger Rot-Weiß Essen hat gegen Eintracht Frankfurt einen möglichen Sieg in letzter Sekunde aus der Hand gegeben. Die SpVgg Unterhaching hat den zweiten Heimsieg der Saison eingefahren, und LR Ahlen blieb weiter ungeschlagen.

HB BERLIN. Fußball-Zweitligist Eintracht Frankfurt hat am siebten Spieltag bei Rot-Weiß Essen in sprichwörtlich letzter Sekunde eine Niederlage verhindert. Christian Lenze traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit bei Rot-Weiß Essen zum 4:4 (2:2)-Endstand. Die Frankfurter, die auch im vierten Auswärtsspiel ohne Sieg blieben, verpassten den Sprung auf einen Aufstiegsplatz, Essen rutschte auf einen Abstiegsplatz ab.

Schon in der ersten Halbzeit ging es vor 16.900 begeisterten Zuschauern hin und her. Die zweimalige Eintracht-Führung durch Stefan Lexa (5.) und Benjamin Köhler (26.) glich jeweils Ali Bilgin (7. und 35.) aus. Nach der Pause brachte der Däne Peter Foldgast (58.) erstmals die Essener in Front, bevor Alexander Meier für die Eintracht nochmal zum Ausgleich kam. Nach dem 4:3 von Marcus Wedau (74.) hofften die Essener auf einen Sieg, bis Lenze in der Nachspielzeit per Kopf dann doch noch zum erneuten Ausgleich traf.

LR Ahlen gelang im siebten Saisonspiel der erste Sieg. Das bisherige Schlusslicht besiegte den MSV Duisburg mit 2:0 (1:0). Cyrille Bella in der 7. sowie Daniel Thioune in der 90. Minute erzielten die Treffer für die Hausherren, die damit vorerst einmal die Abstiegszone verlassen haben. Die Meidericher verpassten ihrerseits durch ihre insgesamt dritte Auswärtspleite in dieser Spielzeit den Sprung an die Tabellenspitze.

Dabei waren die Gastgeber, die zum vierten Mal in Folge ungeschlagen blieben, vor der Pause mit Ausnahme von Bellas erstem Saisontreffer praktisch ohne Torchance. Während die Ahlener im Mittelfeld stärker und insgesamt leicht überlegen waren, enttäuschte der MSV aufgrund vieler Fehler zunächst völlig. Nach dem Seitenwechsel jedoch erhöhten die Gäste den Druck massiv und hatten durch Andreas Voss und Carsten Wolters auch zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Ahlen dagegen konnte bis auf den Konter zum 2:0 kaum einmal Luft verschaffen.

SpVgg Unterhaching fertigte Aufsteiger Rot-Weiß Erfurt zu Hause mit 4:0 (2:0) ab. Mit dem zweiten Heimsieg der Saison haben sich die Hachinger in der Tabelle vorerst auf den fünften Platz vorgeschoben. Die Erfurter rutschten dagegen nach der zweiten Auswärtsniederlage in Folge auf einen Abstiegsplatz ab.

Die Gäste konnten nur in der Anfangsphase dagegen halten. Eric Akoto verfehlte mit einem Kopfball das Hachinger Tor (9.), ein Treffer von Najed Braham wurde wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt (19.). Danach spielten nur noch die Gastgeber, die nach Treffern von Francisco Copado (29. und 66.), Barbaros Barut (40.) und Norman Loose (90.) zu einem klaren Sieg kamen. Hachings Erfolg hätte aufgrund weiterer guter Torchancen sogar noch höher ausfallen können. Doch Marcel Schied traf in der 47. und 60. Minute jeweils nur den Pfosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%