Unternehemen aben Kapazitäten und Kosten auf starkes Wachstum ausgerichtet
Medienaktien leiden unter Gewinnwarnung von Constantin

Die Medienaktien am Neuen Markt haben am Freitag nach der Gewinnwarnung der Constantin Film AG deutlich nachgegeben. Constantin-Aktien waren mit einem Minus von 16,67 Prozent auf 7,00 Euro der stärkste Verlierer im Nemax 50 . Der Branchenindex der Medienaktien am Neuen Markt verlor um 2,16 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. "Die Medienaktien leiden natürlich unter der Gewinnwarnung?, sagte ein Händler. Zudem würden Gewinnmitnahmen, nach den jüngsten Kurssteigerungen bei einigen Titeln belasten.

"Die meisten Medienwerte leiden darunter, dass sie die Kapazitäten und auch die Kosten auf einen stark wachsenden Umsatz ausgerichtet haben", sagte ein Analyst. Dieser würde aktuell ausbleiben. Bei den international ausrichteten Filmverleihern sei die Umsatz-Situation schwerer einzuschätzen, hieß es.

Die Aktien IM Internationalmedia verloren bei geringen Umsätzen 3,09 Prozent auf 21,31 Euro. Am Vortag hatte die Aktie 14 Prozent zugelegt. "Der Abwärtstrend seit Mai ist seit Gestern gebrochen. Wenn sich die Aktie über 21 Euro hält, dann sieht es technisch sehr gut aus", sagte der Händler.

Mit höheren Umsätzen gaben die Papiere des internationalen Filmrechteverwerters Senator Entertainment um 1,72 Prozent auf 2,85 Euro nach. "Senator gehört zu den Werten, die keine Gewinnwarnung ausgesprochen haben", sagte ein Analyst. Das internationale Geschäft sei bis zu den Zahlen für das dritte Quartal undurchsichtig wie eine "Black Box".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%