Unternehmen befindet sich im Insolvenzverfahren
Herzog Telecom: Vorstandschef Sven Herzog zurückgetreten

dpa-afx TRIER. Der Vorstandsvorsitzende und Gründer des zahlungsunfähigen Trierer Telekommunikationsunternehmen Herzog Telecom AG , Sven Herzog, ist zurückgetreten. Dies teilte der Aufsichtsrat des Unternehmens am Dienstag in Trier mit. Das Unternehmen befindet sich im Insolvenzverfahren, das seit dem 1. März beim Amtsgericht Trier läuft. Betroffen davon ist auch die hundertprozentige Tochter Herzog Direct GmbH für Marketing und Werbung. Herzog hatte das Unternehmen 1990 gegründet.

Herzog Telecom war vor allem wegen überzogener Versprechungen bei der Vermittlung von Handy-Verträgen in Schwierigkeiten geraten. So hatte sie Kunden des Mobilfunkanbieters Viag Interkom eine Erstattung der Grundgebühr versprochen. Die nicht bedienten Forderungen von zusammen etwa 11 000 Kunden bezifferte das Unternehmen Anfang des Jahres auf 750 000 Euro. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Verdachts des unlauteren Wettbewerbs und hat Unternehmensakten beschlagnahmt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%