Unternehmen hat Ziele bereits zweimal verfehlt
Hypo-Vereinsbank bewertet Plaut weiter "Neutral"

adx MÜNCHEN. Die Hypo-Vereinsbank stuft die Aktie der am Neuen Markt notierten Plaut AG nach wie vor als "Neutral" ein. "Die Übernahme der US Croney & Associates-Gesellschaft passt sehr gut und macht durchaus Sinn," sagte Analyst Knut Woller. Überhaupt sei der Expansionskurs der Salzburger Management-Beratungsgesellschaft positiv zu beurteilen, da eine Internationalisierung in der Business-Consulting-Branche im Zuge der Globalisierung immer unerlässlicher werde.

Der Experte merkte allerdings an, dass Plaut bereits zweimal seine beim Börsengang prognostizierten Ziele verfehlt hat. Die aktuellen Unternehmensprognosen - und somit auch der angestrebte Jahresüberschuss von 13 Mill. Euro - erscheinen Woller als ambitioniert, da rund 30 % der angestrebten Umsätze in diesem Geschäftsjahr aus dem ERP/SAP-Umfeld stammen sollen und der bisherige Geschäftsverlauf der Dienstleistungsunternehmen aus diesem Umfeld eher enttäuscht hat. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Geschäftsjahr bei 0,59 Euro und für 2001 bei 0,96 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%