Unternehmen ist marktreif
Bankhaus Ellwanger & Geiger rät ilas-Aktien spekulativ zu zeichnen

dpa/afx FRANKFURT. Das Bankhaus Ellwanger & Geiger hat Anlegern geraten, die Aktien der ilas AG spekulativ zu zeichnen. Wie die Analysten in einer am Freitag in Stuttgart veröffentlichten Studie schreiben, verfügt das Software-Unternehmen unter anderem über ein erfahrenes Management.

Nach Ansicht der Experten sind die Produkte von ilas marktreif und anpassungsfähig. Allerdings sei eine weitere Verschärfung des Wettbewerbs auf dem Logistik-Markt möglich. Da es niedrige Eintrittsbarrieren in den Markt für Logistik-Software gebe und die Gesamtbranche von einer hohen Volatilität geprägt sei, bleibe ein Restrisiko bestehen.

Die ilas AG hat ihren Börsengang am gestrigen Donnerstag auf Grund "der unerwartet zugespitzten Lage" an den Aktienmärkten um eine Woche verschoben. Die Erstnotiz sei nun für den 4. Dezember vorgesehen. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben führender Anbieter von Management-Lösungen für komplexe Logistik-Prozesse. Sie rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatz von 11 Mill. DM bei leicht positivem Ergebnis. An den Standorten Stuttgart und Münster beschäftigt ilas insgesamt 70 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%